Orchesterankündigung für das Schuljahr 2017/2018

Liebe Ursula Symphonics und solche, die es werden wollen!

Nach einem wunderbaren ersten Schuljahr voller schöner Projekte (Mendelssohn-Konzert mit unseren Schulchören, Rückbesuch der Amsterdamer, Sommerkonzert) freuen wir uns auf die kommende Zeit mit den Ursula Symphonics! Hier findet ihr die wichtigsten Informationen schonmal vorweg:

  • Wir proben freitags von 13:30 bis 15:00 Uhr im Gottesdienstraum, Probenbeginn ist am 15.9.2017!
  • Am Montag, den 6. November begehen wir den offiziellen Startschuss unserer Patenschaft mit dem Philharmonischen Orchester: Wir besuchen den ersten Teil der Hauptprobe zum Sinfoniekonzert im Konzerthaus (ca. 9:30 – 11:15 Uhr, also 3./4. Stunde).
  • Alle Jahre wieder: Vom 31.1. bis 2.2.2018 geht es zu den Probentagen nach Ochsenhausen.
  • Für Mai 2018 haben wir uns bei der Teilnahme am Deutschen Katholikentag in Münster beworben mit einem Programm zum Leitmotto „Suche Frieden“. Leider erfahren wir erst im Herbst, ob wir zugelassen sind. Plant für euch auf jeden Fall den 9.-13. Mai für das Orchester ein (Christi-Himmelfahrts-Wochenende)! Wenn wir nicht nach Münster fahren, gibt es ein Alternativprogramm. In der gleichen Woche wollen wir ein Vorkonzert in Freiburg geben, voraussichtlich am Montag, 7. Mai – auch diesen Tag und Abend bitte freihalten.
  • Am Freitag, 15.6.2018 findet das Sommerkonzert der Musik-AGs im Bürgerhaus Denzlingen statt.
  • Und dann noch ein Termin für das übernächste Schuljahr, den wir euch bereits vorzumerken bitten: Vom 9.-13.10.2018 (Abfahrt Dienstag um 13 Uhr, Rückkehr Samstagmittag) werden wir als Kursorchester bei einem Dirigierkurs der Jeunesses Musicale in Weikersheim dabei sein!

Neue Schülerinnen ab Klasse 8 sind herzlich willkommen! Vor allem suchen wir Kontrabass, Oboe, Klarinette, Fagott und Blechbläserinnen. Auch für das Schlagwerk brauchen wir immer wieder Spielerinnen, hierfür können sich auch Pianistinnen gerne mit uns in Verbindung setzen. Achtung: Da wir schon sehr viele Querflöten haben, gibt es hier im Moment leider ein Aufnahmestopp.

Unter folgender E-Mail-Adresse sind wir erreichbar: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

In Vorfreude auf das kommende Schuljahr mit euch und mit herzlichen Grüßen,

Eure Verena Naab und Katharina Skala

Auszeichnung für die Ursula Symphonics

Beim Wettbewerb „teamwork“ des Bundesverbands Musikunterricht (BMU) erhielten die Ursula Symphonics eine Auszeichnung für ihre Orchesterimprovisation „Suche Frieden“.  Hier kann man einen Mitschnitt der Aufführung in Kirchzarten anhören (Aufnahme: Dr. Thilo Wittenberg): [Link]

DER ENTSTEHUNGSPROZESS

Im Frühjahr 2017 bewarben wir uns als Ursula Symphonics für einen Auftritt beim Katholikentag in Münster für Mai 2018. Da ein Programm mit Bezug zum Motto des Katholikentags vorgeschlagen werden sollte, machten sich unsere Dirigentinnen auf die Suche nach geeigneter Literatur zum Thema “Suche Frieden”. Als sich kein geeignetes Werk zu finden schien, kam die Idee auf: Warum nicht eine Orchester-Improvisation wagen?

15.09.2017 – Probenstart und Orchesterkleidung

Bei unserer ersten Probe konnten wir endlich unsere langersehnten Orchester-Pullis und -T-Shirts entgegennehmen.

Während wir mit Frau Skala „vollendet unvollendet“ Schubert vom Blatt probierten, verteilte Frau Naab die Klamotten, sodass wir zum Schluss noch ein Foto schießen konnten.

Jetzt warten wir gespannt auf Nachricht aus Münster und freuen uns auf den Start unserer Patenschaft mit dem Philharmonischen Orchester.

Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielerinnen!

Achtung: Am 6.10. und 20.10. findet KEINE Probe statt (Kollegenausflug und Ursulatag), dafür proben wir tutti am 27.10. zum Herbstferien-Auftakt.

Orchesterpatenschaft: Erste Begegnung zwischen den Ursula Symphonics und dem Philharmonischen Orchester am 6.11.2017

Die Ursula Symphonics treffen sich vor der Schule (natürlich alle mit ihren blauen Orchesterpullis) und machen sich gemeinsam auf den Weg Richtung Konzerthaus. Zunächst lauschen wir gespannt dem philharmonischen Orchester bei den Proben des Klarinettenkonzerts von Mozart.

Anschließend werden wir von Herrn Klein (Stellvertreter aus dem Orchestervorstand des Philharmonischen Orchesters) willkommen geheißen. Als Organisationsteam und Stellvertreterinnen für die Ursula Symphonics stellen wir uns (Caroline, Lorena, Johanna und i.A. für Clara und Annike) kurz vor und bedanken uns für das Interesse an einer Patenschaft mit uns. Des weiteren versichert Herr Hummel seine Vorfreude und Zuversicht auf eine gelingende Patenschaft.

AYSO meets SUSO

Begegnungskonzert am Samstag, 25.März 2017

Am Anfang war es lediglich eine Idee- daraus wurde ein Projekt, dass in der Geschichte unserer Schule wohl einzigartig bleiben wird. Sie wollten sich der Herausforderung stellen mit den besten Jugendorchestern Deutschlands in den Wettstreit zu treten. Keiner der Mitwirkenden hätte je darauf zu hoffen gewagt, dass die „Ursula Symphonics“ auf der einen Seite mit dem Deutschen Jugendorchesterpreis 2015 ausgezeichnet werden, noch, dass sie auf der anderen Seite Kontakt zu einem der besten Jugendorchester Hollands, dem „Amsterdam Youth Symphony Orchestra“ (AYSO), bekommen sollten, der zu einer Konzertreise unseres Schulorchesters nach Amsterdam im Juni 2016 führte.

Neben dem unvergesslich schönen Musikprojekt eines gemeinsamen Konzertes, dass die Jugendlichen in Amsterdam zur Aufführung brachten, knüpften unsere Mädchen viele neue wertvolle Kontakte und machten sehr viele positive Erfahrungen in ihrer Zeit in Amsterdam.

Traum von Amsterdam

Donnerstag 2. Juni 2016, 06.30 Uhr:

Über 70 aufgeregte Mädchen stehen mit ihren Koffern und Taschen vor dem Konzerthaus und warten auf den Reisebus. Viele haben Jogginghosen an, ein Kissen mit und ganz viel Essen im Gepäck. Als der ersehnte Bus angefahren kommt, beginnt ein wildes Getümmel, denn alle wollen los. Auf Orchesterfahrt nach Amsterdam.

Die Mädchen, das sind wir: die St. Ursula Symphonics und in unseren großen und kleinen Koffern sind Instrumente und Notenständer. Wir konnten uns in den Tagen vom 2. Juli bis 5. Juli eine Konzertreise nach Amsterdam ermöglichen, da wir letztes Jahr den Deutsche Jugendorchesterpreis gewonnen haben. Daraufhin war es und ein großes Anliegen das Geld in einen Auslandaufenthalt mit dem ganzen Orchester zu stecken. Wir kamen durch unseren Jury Vorsitzenden auf das Orchester AYSO - "Amsterdam Youth Symphony Orchestra".

Obwohl es früh am Morgen losging, waren alle wach und aufgeregt wie nie. Die Busfahrt von elf Stunden konnte zum Glück durch Filme gut überbrückt werden. Nachdem wir an Köln vorbeigefahren waren, erhielten wir von unserem holländischen Busfahrer den ersten Sprachkurs. Wir lernten "Alsjeblieft" - Bitte und "Dankjewel" - Danke, aber auch Fahrrad - "Fiets" und Moped - "Bromfiets".