Der Schülersanitätsdienst stellt sich vor

Leitung des Schülersanitätsdienstes:

Lena, Sophie (Kursstufe 2) und Frau Strauch sind die Leitung und Ansprechpartner, wenn es um den Sani­Dienst (kurz gesagt SSD) geht. Bei Fragen und Anliegen bitte direkt bei uns melden. Wir sind außerdem für die Betreuung und Leitung der AG verantwortlich.

Was/Wie/Warum:

Zu unseren Aufgaben gehört die Erstversorgung bei Unfällen, Verletzungen und Krankheit von Mitschülerinnen. Kleinere Unfälle/Verletzungen werden von den Sanitätern eigenständig versorgt und bis zur Entlassung in die Klasse/nach Hause/zum Arzt werden die Patientinnen liebevoll und professionell von uns betreut. Falls es nötig sein sollte, begleitet jemand die Betroffene zum Arzt.

Eine weitere Aufgabe des Dienstes ist es, bei schulischen Veranstaltungen innerhalb, sowie außerhalb der Schulzeiten, zum Beispiel beim Sommerkonzert, der Musical­AG Aufführung oder Sportveranstaltungen, zur Stelle zu sein, falls etwas passieren sollte.

Außerdem sind wir für die Vollständigkeit der Erste­ Hilfe-Kästen in den jeweiligen Fachräumen und die Erste ­Hilfe-Sets für Klassenfahrten und Ausflüge verantwortlich.

Wir sind während der Schulzeit von 7.50Uhr­-13.00Uhr zu erreichen. Jeden Tag haben jeweils drei Schülerinnen Bereitschaftsdienst.

Alle interessierten Schülerinnen ab der 8. Klasse können sich für die AG eintragen und werden dann ausgelost, falls es zu viele Bewerber in einem Jahr gibt.

Die Ausbildung fängt mit einen zweitägigen Erste­ Hilfe-Kurs an, danach hat man circa ein Jahr lang alle 14 Tage einmal pro Woche eine spezielle Sanitätshelfer Fortbildung, die von den Maltesern organisiert wird. Schließlich steht die Prüfung zum Ersthelfer an. Danach hat man weiterhin einmal in der Woche Fortbildung.

Unser Engagement geht weiter als die Schulmauern, wir investieren viel Zeit in die Ausbildung und die Organisation der SSD­-AG. Viel Herzblut fließt in unsere Arbeit und wir freuen uns immer wieder über ein Lob.

Sanitäter sein muss man wollen. Wir helfen mit Leidenschaft und darauf sind wir stolz! Wir lernen nicht nur viel über das Medizinische, sondern auch mit Menschen umzugehen und in nächster Nähe füreinander da zu sein.

Unser Wissen geben wir gerne weiter und sind gespannt auf die nächsten Jahre.

Sanitäter sein ist nicht nur sinnvoll, es bereitet auch viel Spaß!

Euer SaniDienst