RP-Finale JtfO-Geräteturnen in Spaichingen am 19.2.2019

In großer Vorfreude auf die nächste Runde, starteten wir noch vor der ersten Unterrichtsstunde am Busbahnhof mit einem organisierten Shuttle für alle Teams im „Dunstkreis“ Freiburgs. Ankunft Spaichingen. Überpünktlich!

Es folgten die vertrauten Abläufe aus den vorangegangenen 2 Wettkampfrunden: Anmeldung der Turnerinnen mit Ausweiskontrolle und Einturnen. Die vorgefundene Sporthalle beeindruckte mit unglaublicher Geräteausstattung und eigener „Schnitzelgrube“. Schon beim Einturnen spürte man, dass es professioneller zugeht. („Outfits“, „Rituale“, „Reglements“ und Strenge der KampfrichterInnen.

Es folgte ein spannender Wettkampftag mit hochwertigen Übungselementen (z.B. Saltis in sämtlichen Varianten am Boden und Balken). Verletzungsfrei und mit guten Leistungen an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Balken kamen die 5 Turnerinnen durch den Wettkampf. Tamara (K1) konnte ihre Kampfrichter-Ausbildung einbringen, und unterstützte am Sprung.

Müde und um einige Wettkampferfahrung und zahlreichen Begegnungen reicher, trafen Alicia, Mila, Lorena, Sarah und Mara in den frühen Abendstunden wieder in Freiburg ein. Auch wenn der Weg mit dem RP-Finale endet, kann man sehr stolz sein, sich soweit beim Landeswettbewerb WK IV qualifiziert zu haben, und abschließend noch im Mittelfeld zu landen. Nur der erste Platz erhält eine Einladung zum Landesfinale. Die beste Motivation für das Wettkampfteam, im Schuljahr 2019/20 daran anzuknüpfen....

Daniela Wolf