Das FranceMobil bei uns am St. Ursula

Was ist das FranceMobil? Das FranceMobil ist ein Programm des Institut français Deutschland und der französischen Botschaft in Deutschland, des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) und der Robert-Bosch-Stiftung mit der Unterstützung der Renault Deutschlands AG.

In Deutschland fahren 12 junge französische Lektorinnen und Lektoren diverse Schulen an, um Werbung für die französische Sprache in aller Welt und die französische Kultur zu machen. Wir, das St. Ursula Gymnasium, haben eine Bildungspartnerschaft mit dem Centre Culturel, weshalb wir vielleicht auch das Glück hatten, das FranceMobil  für unsere Schule zu gewinnen.

Am 13.09.2018 war es so weit. Mit Spannung erwarteten wir die Ankunft von Madame Bulot. Drei sechste Klassen nahmen direkt in der ersten Woche nach den Ferien an den spannenden Aktivitäten von Mme Bulot teil. Eine Klasse hatte bereits Französisch in der fünften Klasse gewählt, die anderen zwei Klassen brachten nur Französischkenntnisse aus der Grundschule mit und warteten etwas schüchtern auf den Beginn der Stunden.

Zuerst konnte die Klasse 6e von den spielerischen Aktivitäten profitieren. Mme Bulot sprach konsequent Französisch und die Kinder konnten ohne Probleme den Anweisungen folgen. Die Lektorin baute die activités (Aktivitäten) spielerisch auf. Die Schülerinnen lachten viel und setzten sich sehr motiviert mit den Spielen und Wettbewerben auseinander. Anschließend folgten die anderen zwei Klassen nacheinander.

Mme Bulot bereitete Spiele zu den Themen Farben, Landeskunde, Unterschiede zwischen den Kulturen vor und begeisterte alle drei Klassen. Während die eine Klasse spielerisch gelernte Inhalte des ersten Jahres wiederholte, wurden die anderen Klassen in lockerer Atmosphäre in den Anfangsunterricht eingeführt. Die „Anfängerinnen“ verloren schnell ihre Scheu und stellten überrascht fest, dass sie die Lektorin verstehen konnten, ohne Französisch sprechen zu können.

Es war ein toller Tag mit vielen schönen Momenten. Herzlichen Dank an das Centre Culturel für diese wertvollen und ansprechenden Ideen und dem Motivationsschub für unsere Schülerinnen.

Dr. Michelle van Tol