Internationaler Tag der Nachhaltigkeit

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen, liebe Kolleginnen und Kollegen,

der 3. Juni 2016 ist der internationale Tag der Nachhaltigkeit.

Zu diesem besonderen Tag wollen auch wir am St. Ursula Gymnasium beitragen.

In der dritten/vierten Stunde findet unsere Kleidertauschbörse statt. Jede Schülerin, die gut erhaltene, frisch gewaschene Kleidung ab Größe 152 an der Hausmeistertheke abgegeben hat (pssssst - allerletzter Termin Donnerstag 2. Juni, 1. große Pause), kann die dort erhaltenen Tauschtaler gegen andere Kleidungsstücke eintauschen.

Unseren Schulweg wollen wir an diesem Tag so CO2 neutral wie möglich gestalten. Bitte füllt/ füllen Sie dazu das erhaltene Formular aus und gebt es klassen- bzw. kursweise in der dritten/vierten Stunde im Multimediaraum i9m Mittelbau ab, wo fleißige Helferinnen eure/Ihre CO2 Ersparnis mithilfe von Exceltabellen ausrechnen. Das Sparergebnis für die ganze Schule wird öffentlich bekannt gegeben.

Bitte macht alle mit!

Eure/ Ihre Klasse-Klima-Managerinnen

Herr Erzbischof Burger zu Besuch am St. Ursula Gymnasium

„Mit- zu- füreinander sind wir lebendige Steine“, mit diesem Kanon begrüßte die gesamte Schulgemeinschaft mit Chor und Orchester am Montag, den 19. Oktober 2015 Herrn Erzbischof Stefan Burger in der Aula des St. Ursula Gymnasiums.

An diesem Tag besuchte Herr Erzbischof Burger mit dem St. Ursula Gymnasium eine der 25 Stiftungsschulen der Erzdiözese Freiburg. Erwartet wurde er am Morgen vor der Schule von der Schulleitung, Herrn Stiftungsdirektor Scherer und den Klängen der „Swing Sisters“ unter der Leitung von Herrn Schätzle und Herrn Berndt.

Während seines Rundganges durch die Schule hatten viele Schülerinnen und Mitglieder des Kollegiums die Gelegenheit mit Herrn Erzbischof Burger gute und anregende Gespräche zu führen und ihn näher kennenzulernen.

Der Rundgang endete gegen Mittag in der Aula mit einem Treffen des Herrn Erzbischofs mit der gesamten Schulgemeinschaft, die ihn hier musikalisch begrüßte und verabschiedete.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Erzbischof Stefan Burger für sein reges Interesse an unserer Schule und hoffen, dass er wie wir viele positive Eindrücke an diesem Vormittag sammeln konnte und unsere Schule in bleibender guter Erinnerung behält.

Hier finden Sie weitere Bilder zum Besuch des Herrn Erzbischofs.

Presseinformation

Ehrung des St. Ursula Gymnasiums, Freiburgund weiterer 59»MINT-freundlicher Schulen« in Baden-Württemberg

Stuttgart, Freiburg, 30.09.2015

Heute wurde das St. Ursula Gymnasium in Freiburg für sein vorbildliches und herausragendes Engagement als MINT-freundliche Schule geehrt. Das St. Ursula Gymnasium engagiert sich seit langer Zeit mit Projekten, MINT-Wettbewerben und ist in der MINT-Berufswahlorientierung besonders gut.

Insgesamt wurden 60 Schulen aus Baden-Württemberg als „MINT-freundliche Schulen“ geehrt. Davon sind 21 Schulen ganz neu dabei und 39 Schulen werden nach erfolgreicher Wiederbewerbung erneut geehrt. Die Schulen werden für ihre MINT-Schwerpunktsetzung (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in Stuttgart ausgezeichnet.

Insgesamt gibt es in Baden-Württemberg somit jetzt 147 „MINT-freundliche Schulen.“

Die Ehrung der Schulen steht unter der Schirmherrschaft des Kultusministers Andreas Stoch sowie der Kultusministerkonferenz KMK.

Thomas Sattelberger, Vorsitzender der BDA/BDI-Initiative „MINT Zukunft schaffen“:  „Die ganze Schulgemeinschaft, ihre Lehrkräfte, Eltern, Schüler und Partnerunternehmen sind Herzstück vor dem Hintergrund, junge Menschen für berufliche MINT-Perspektiven zu gewinnen, ihre Potenziale zu wecken und ihnen ihre Aufstiegschancen aufzuzeigen –unabhängig von Herkunft und Geschlecht.

Und hier wir werden auch mit allen Kräften schnellstens breitflächig an Bildungslösungen für unsere Flüchtlinge mitarbeiten.

Heute jedoch freuen wir uns zunächst, dass nunmehr bereits 970 Schulen in Deutschland den ›MINT-Weg‹ aktiv als ›MINT-freundliche Schule‹ gehen“.

Ursula- Ein Tag der Achtsamkeit und Stille

Liebe Schulgemeinschaft,

beim Ursulatag 2015 (14.10.2015) soll das Thema Stille und Achtsamkeit im Zentrum stehen. Dabei kann die Bedeutung für den Einzelnen oder die  Klassengemeinschaft in den Fokus genommen werden. Ebenso kann gewählt werden, ob eher der Aspekt der Stille und Besinnung oder die Bedeutung der Achtsamkeit und bewussten Wahrnehmung im Vordergrund steht.

Die Zeit nach dem Gottesdienst wird also in der Klassen- oder Kursgemeinschaft vom Klassenlehrer oder der Kurslehrerin gestaltet. Wir haben die Möglichkeit, diese Zeit bis 12.00 Uhr (mit Pausen) zu nutzen oder bis 13.00 Uhr, wenn ein Angebot mehr Zeit benötigt oder außer Haus ist.

Möglich sind Erfahrungen der Stille in der Natur, Begegnungen mit Musik, kreative Gestaltungsmöglichkeiten, Informationen von Menschen, die besondere Erfahrungen mit Stille und Achtsamkeit machen ...

Für uns alle soll der Tag eine Quelle sein, um ruhig zu werden, um unsere Gemeinschaft und unsere Aufgaben neu zu überdenken und bewusst damit umzugehen.

Der etwas andere Berufsinformationstag am St. Ursula am 11. März 2016

Auch in diesem Schuljahr  fand wieder, in Kooperation von Schule, Eltern und Freunden des St. Ursula, der Berufsinfotag statt. Ehemalige Schülerinnen und Eltern stellten Ihre Berufe vor und die Schülerinnen konnten sich aus erster Hand informieren. Sie erhielten Einblick in interessante Berufsfelder und Lebensläufe. Statt Hochglanzbroschüren zu lesen hatten sie in diesem Rahmen auch Gelegenheit zu individuellen, persönlichen Gesprächen mit den Referenten/-innen.

Mehr als 230 Mädchen haben die Gelegenheit genutzt, sich praxisnah über eine Vielzahl von Berufen zu informieren. Fast 40 Mütter, Väter und ehemalige Schülerinnen stellten ihre Berufe vor. Das Spektrum rechte von Berufen aus der Medizin, Eventmanagement,  Touristik, Gesundheitswesen, Naturwissenschaften, Wirtschaft, Bankwesen und Handel, Technik und Informatik, Handwerk, Architektur und Städtebau, Soziales und Bildung, Jura und Geisteswissenschaften sowie aus dem künstlerisch-kreativen Bereich. Es wurden Studiengänge, klassische Ausbildungsberufe und Beispiele für Duale-Ausbildung vorgestellt.

Das Fazit am Ende der Veranstaltung bei ReferentIinnen  und Mädchen: Eine tolles und beispielhaftes Angebot des St. Ursula Gymnasiums. Bitte unbedingt auch im kommenden Schuljahr wieder anbieten!

W. Denzer