„Mancher hinterlässt eine Lücke, die ihn ersetzt.“

Pearl S. Buck (1892-1973)

Wenn es brennt, ist sie stets zur Stelle mit einem Lächeln, einem „Trostpflaster“, aufmunternden Worten und helfenden Händen.

Zusammen mit Frau Carella gehört sie zum „Dreamteam“ der Schule.

Ein Schulfest, eine Abifeier oder Sommerfest ist ohne ihre professionelle Mitarbeit undenkbar.Ohne sie stapeln sich in der Bibliothek die Bücher bis zur Decke.

Diese wenigen Dinge, die einen kleinen Ausschnitt ihres Tätigkeitsbereichs beschreiben, zeigen, wie wichtig sie ist für unsere Schulgemeinschaft ist.

Wer?

Diese Frage hat sich bereits von selbst beantwortet.

Es gibt wohl niemanden in der Schulgemeinschaft, der es noch nicht mitbekommen hat und mit Erfolg diesen Tag verdrängt hat. Den Tag, an dem Frau Jensen uns für fünf Monate verlassen wird. Am Freitag, dem letzten Schultag vor den Herbstferien, ist ihr vorläufig letzter Tag bei uns.

Sie lässt uns allein!!

Sie wird uns fehlen!!

Aber wir sind uns mit Folgendem ganz sicher:

Sie wird uns mindestens genauso vermissen.

Ihr wird das Chaos fehlen, dass unsere Schülerinnen, KollegInnen und alle anderen am Schulleben Beteiligten Tag für Tag liebevoll verbreiten.

 

Für ihre Zeit in Südafrika wünschen wir Frau Jensen:

Möge dein Weg dir freundlich entgegenkommen. Möge die Sonne dein Gesicht erhellen. Möge der Wind dir den Rücken stärken und der Regen um dich herum die Felder tränken. Möge der gütige Gott dich in seinen Händen halten.“

Segensspruch aus Irland

Wir freuen uns jetzt schon darauf, sie nach den Osterferien wieder bei uns zu haben. Frau Oberholz, die sie in dieser Zeit vertreten wird, wünschen wir an dieser Stelle viel Spaß und gute Nerven mit uns.