„Um Kinder zu erziehen, muss man verstehen, Zeit zu verlieren, um Zeit zu gewinnen.“

(Jean-Jacques Rousseau)

Uns ist es wichtig, dass die jungen Fünftklässlerinnen zu Beginn ihrer Schulzeit am St. Ursula-Gymnasium genügend Zeit bekommen um in der neuen Schulumgebung Sicherheit, Geborgenheit und Vertrauen entwickeln zu können. Deshalb haben wir an unserer Schule ein pädagogisches Konzept entwickelt, mit dem wir den Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium bewusst gestalten.

Einführungswoche: Die erste Schulwoche ist (ausschließlich) dem Kennenlernen der Schülerinnen untereinander gewidmet. Wir lassen den Mädchen Zeit mit dem Klassenlehrerteam und dem Schulgebäude vertraut zu werden.  In dieser ersten Schulwoche ohne regulären Fachunterricht entsteht dadurch bereits das Gefühl einer Klassengemeinschaft: „Vom ich zum wir“

Klassenleiterstunde: Die Klassenleiterstunde, die in der fünften und sechsten Klasse wöchentlich stattfindet, gibt unseren Schülerinnen Raum und Zeit gemeinsam mit ihren Kassenlehrern soziale Verhaltensweisen zu thematisieren und einzuüben. Jeder einzelnen Schülerin wird so Gelegenheit gegeben ihre Rolle und ihren Platz in der Gemeinschaft zu finden. Die Klassenleiterstunde dient auch der Planung gemeinsamer Aktivitäten außerhalb des Unterrichtes, z.B. dem Landschulheimaufenthalt, der zu Beginn der sechsten Klasse stattfindet. Im sogenannten „Klassenrat“ lernen die Schülerinnen Schulbelange eigenverantwortlich zu besprechen, Konflikte zu lösen und demokratisch Beschlüsse zu fassen.

Projektunterricht: Unabhängig von Notengebung findet in der fünften Klasse Projektunterricht statt. Schwerpunkte sind hier das Einüben von verschiedenen Arbeits- und Lernmethoden, sowie fächerübergreifender Projektunterricht zu einem frei gewählten Thema.

Hier finden sie Beispiele für Projektunterricht und Eindrücke aus dem Projektunterricht

Unsere eigenen Erfahrungen und Beobachtungen sowie Rückmeldungen von Eltern- und Schülerinnenseite bestätigen uns immer wieder, dass dieses Konzept den Mädchen einen angstfreien und sanften Übergang auf das St. Ursula Gymnasium ermöglicht.

Das Unterstufenteam:

Frau Drechsler, Frau Mehr