Neues Beet der Biologie- und Schulgarten-AG

Die Biologie- und Schulgarten-AG unserer Schule unterstützt vom Garten- und Tiefbauamt „Freiburg packt an“ und der Ackerdemia beweist ihren grünen Daumen. Auf unserer neuen Ackerfläche bei der Mensa 1 an der Werthmannstraße pflanzen wir Gemüse an.

Unsere Biologie- und Schulgarten-AG besteht bereits seit neun Jahren. Da es wegen der Bauarbeiten an der Schule nur noch wenig  Pflanzfläche gibt, stellt uns das Garten- und Tiefbauamt der Stadt Freiburg eine geeignete Fläche auf dem Gelände der Mensa 1 an der Werthmannstraße zur Verfügung. Die Fläche wird seitens der Stadt mit Erde aufgeschüttet und erhält eine Einfassung.

Ein weiterer Kooperationspartner ist der Verein Ackerdemia (www.gemueseackerdemie.de). Ackerdemia hat sich zur Aufgabe gemacht, Schulen und Kitas beim Anlegen und Betreuen von Äckern  zu unterstützen. Ihr Ziel ist es, naturnahe Lernorte zu schaffen und damit Bildung für nachhaltige Entwicklung  in den Alltag zu integrieren. Dazu ackert sie an etwa 450 Lernorten in Deutschland, der Schweiz und Österreich.  Der Verein unterstützt Schulen und Kitas unter anderem bei Pflanzungen, mit persönlicher Beratung, sowie durch Fortbildungen und Bildungsmaterialien.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die zur Verwirklichung des Projektes beigetragen haben, insbesondere Herrn Dr. Gladis von der Ackerdemia, Frau Borodko-Schmidt vom Garten- und Tiefbauamt der Stadt Freiburg und der Gemeinschaft der Freunde des St. Ursula-Gymnasiums.

Weitere Bilder finden Sie hier.