Musical-AG für die Unterstufe

Die ehemalige Sing- und Spielgruppe ist nun unter neuer Leitung, und wir, das neue Team, freuen uns schon riesig auf die Arbeit mit euch.

Hast du Lust, dich singend, Theater spielend, tanzend auf der Bühne auszuprobieren? Egal ob du zu den alten Sing-und-Spielgruppen-Hasen gehörst oder noch nie vor Publikum standest, trage dich in die Liste am AG-Brett ein.

Lasst euch überraschen, was für ein Stück wir in diesem Schuljahr spielen werden! Wir verraten nur so viel: Es wird gruselig!

Also aufgepasst: Am 23. und 24. Juni 2020 wird die Bühne im Augustinum nur so von Vampiren wimmeln.

Wir proben immer montags von 13:45 Uhr bis 15:15 Uhr (im Musiksaal 2 unter der Cafeteria).

Die ersten beiden Proben im Schuljahr sind zum "Schnuppern" gedacht. Und dann freuen wir uns, wenn ihr dabei bleibt. Wir brauchen zuverlässige, motivierte und mutige Mitspielerinnen. Denn nur mit eurer Hilfe wird das Musical ein Erfolg!

Judith Matern, Barbara Sachs und Mark Schätzle

Eine ganz besondere Premiere am Dienstag, 1.Juli 2014:

Die Musical-AG des St. Ursula Gymnasiums präsentierte

Peter Schindlers Kindermusical „Max und die Käsebande“

„Wieso eine ganz besondere Premiere?“ Das wird sich so mancher fragen. „Premiere ist Premiere!“ In diesem Fall nicht.

Um das verstehen zu können, müssen wir fast auf den Tag genau ein Jahr zurück gehen-  zum 4. Juli 2013. Damals hieß es an dieser Stelle zum allerletzten Mal: „Die Sing- und Spielgruppe des St. Ursula Gymnasiums präsentiert …“ Dieser Abend läutete das Ende der „Sing- und Spielgruppe“ unter der Leitung von Frau Ute Stüber und Frau Brigitte Stehle ein, die über mehr als 10 Jahre hinweg mit Schülerinnen der Unterstufe die verschiedensten Kindermusicals auf meisterliche Art und Weise zur Aufführung gebracht und damit diese Gruppierung unserer Schule weit über das St. Ursula hinaus bekannt gemacht haben.

Doch damit war es nun vorbei! Wie soll es weitergehen? Wird es weitergehen? Vielleicht unter einem anderen Namen? Mit einem neuen Konzept? Alle diese Fragen gingen uns vor einem Jahr durch den Kopf. Fest stand zu diesem Zeitpunkt nur: wenn es etwas Neues in dieser Richtung geben sollte, dann auf jeden Fall unter neuer Führung.

Und dann wurde zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 neben vielen anderen AG´s eine neue angeboten, die „Musical- AG“ für Schülerinnen der Klassenstufe 5-7. Frau Judith Matern, Herr Felix Berndt und Herr Mark Schätzle wagten den Neuanfang. Ihr Debütstück sollte Peter Schindlers Kindermusical „Max und die Käsebande“ werden.

Und mit ihnen machten sich etwa 50 kleine „Mäuse“ auf zu neuen Ufern.

Was kommt dabei heraus, wenn sich 50 kleine Mäuse (Schülerinnen der Unterstufe) zusammen mit ihren drei „Chefmäusen“ (Frau Matern, Herr Berndt und Herr Schätzle) durch einen Berg „Käse“ (Noten, lange einzuübende Texte, manchmal endlos lang scheinende Proben, vor allem dann, wenn die Mäuse auf dem Tischen zu tanzen versuchen) fressen?

Richtig! Ein Stück, in dem sich alles um Käse dreht.