Mit Musik den Sommer begrüßt

Sommerkonzert, Donnerstag, 21. Mai 2015

Die schönste Zeit des Jahres steht unmittelbar bevor. Woran man das erkennen kann? Sicher nicht an den aktuellen Temperaturen! Das stört an unserer Schule aber niemanden. Die Schulgemeinschaft orientiert sich seit vielen Jahren an einem anderen Vorboten, auf den hundertprozentig Verlass ist, der jedes Jahr aufs Neue erwartet und herbei gesehnt wird. Die Rede ist natürlich vom Sommerkonzert, das seit vielen Jahren zu einer festen Institution im Leben der Schulgemeinschaft geworden ist und zu den Highlights eines jeden Schuljahres zählt.

Und dabei haben uns die MusikerInnen an unserer Schule dieses Jahr schon bei den verschiedensten Gelegenheiten teilhaben lassen an ihrer Begeisterung für die Musik, sei es beim Wettbewerbskonzert der „Ursula Symphonics“ für den Jugendorchesterpreis 2015 oder der Teilnahme unseres Schulchores an einem Konzert mehrerer Schulchöre mit dem Schwerpunkt im Bereich der modernen Musik.

Heute haben unsere MusikerInnen noch einmal ihre Kräfte und ihr ganzes musikalisches Können für einen immer noch größer werdenden Kreis von  begeisterten Zuhörern mobilisiert und diesem einen ganzen besonderen musikalischen Leckerbissen geboten. Hinter dem schlichten Titel „l´été“ verbarg sich ein reichhaltiger Blumenstrauß an musikalischen Genüssen, wie man ihn nur am St. Ursula bestaunen und erleben kann.

 

Eingestimmt wurden die Konzertbesucher wie jedes Jahr von den „Kleinen“ im Unterstufenorchester unter der Leitung von Herrn Cornelius Bührle. Mit ihrem Stück „Auf uns“ von Andreas Bourani sorgten sie gleich zu Beginn für eine grandiose Stimmung. Ihre Leistung ist besonders hervorzuheben, wenn man bedenkt, dass einige Mitglieder des Unterstufenorchesters ihr Instrument noch keine zwei Jahre spielen. Spätestens bei „Skyfall“ von Adele hatten sie die Ohren aller Konzertbesucher im Sturm erobert.

Den ersten musikalischen „Büten“ des Unterstufenorchesters fügten die „Swing sisters“ mit ihren „Swing fathers“ Mark Schätzle und Felix Berndt u.a. mit „Smooth Operator“, „Birdland“, „Happy“ und „Lady Marmalade“ weitere hinzu. Dem Sound und Rhythmen der Big Band konnte kein Zuhörer widerstehen. Dabei bestachen die verschiedenen Mitglieder der Band immer wieder durch ihre „Abstecher“ in die hohe Kunst der freien Improvisation. Gratulation zu dieser Leistung!

In der anschließenden Pause gab es dann die Gelegenheit zu einem ersten Austausch über das bisher Erlebte.

Den zweiten Teil des Konzertes gestalteten die „Ursula Symphonic“ unter der Leitung von Frau Raab- Bollinger im Wechsel mit dem  Schülerinnen- und Elternchor unserer Schule unter der Leitung von Herrn Matthias Ratzel.

Das Orchester präsentierte mit „I feel pretty“, „Something´s coming“ und Vivaldi Auszüge aus ihrem  Wettbewerbsprogramm. Erneut gewährten sie einen Einblick in ihre herausragenden musikalischen Fähigkeiten und präsentierten ihre Beiträge auf  höchstem Niveau. Dabei stand ihnen der Chor in Nichts nach. Zentrales Thema dessen Darbietung waren die Beatles rund um das Thema „I love you“.

Der krönende Abschluss des Konzertes war die gemeinsame Darbietung von „Money, Money, Money“ und „Vois sur ton chemin“ durch Chor und Orchester.

Allen MusikerInnen und deren LeiterInnen sei an dieser Stelle herzlich gedankt für ihr großes Engagement, für ihre Bereitschaft viel Zeit und Energie in dieses Projekt zu stecken und am Ende für ein unvergesslich schönes Konzert.

Hier finden Sie Bilder, die während des Konzertes aufgenommen wurden.