Musik kennt keine Grenzen – auch in Zeiten der Corona-Krise

Für uns alle ist die aktuelle Situation sehr ungewohnt und uns beschäftigen viele Fragen: Wie geht es weiter? Wie lange dürfen wir unsere Freunde nicht sehen? Wann beginnt die Schule wieder? Wann wird unser Leben wieder „normal“ weitergehen?

Eine Antwort auf diese Fragen kann uns im Moment niemand geben.

Und so ist es unsere Aufgabe, zusammen auf vieles zu verzichten. So auch in der Schule: keine gemeinsamen Pausen, keine AGs, keine Konzerte. Daher haben wir die digitalen Möglichkeiten genutzt, um der Schulgemeinschaft zu Ostern einen kleinen musikalischen Gruß zu senden.

Wir als Musikkurs der K1 beschäftigen uns im Moment mit unserem Sternchen-Thema, der Johannespassion von J.S. Bach, welche die Leidensgeschichte Jesu vertont.

Aus der Johannespassion haben wir uns den Choral Nr. 22 „Durch dein Gefängnis“ ausgesucht, der sowohl zeitlich zur Passionszeit, aber auch inhaltlich zu unserer aktuellen Situation passt:

„Durch dein Gefängnis, Gottes Sohn, muß uns die Freiheit kommen;

Dein Kerker ist der Gnadenthron, die Freistatt aller Frommen;

Denn gingst du nicht die Knechtschaft ein, müßt unsre Knechtschaft ewig sein."

Und auch wir müssen unsere Freiheit einschränken, denn wenn wir diese „Knechtschaft“ nicht eingehen, so wird diese Situation noch lange anhalten.

Deshalb bleiben wir alle zu Hause und musizieren auf anderem Wege :)

Liebe LehrerInnen und liebe Uschis, bleiben Sie gesund/bleibt gesund und passen Sie auf sich auf/passt auf euch auf,

der Musikkurs der K1 :)

Absagen für den Choraustausch nach Brüssel und das Sommerkonzert 2020

Liebe Schülerinnen aus den AGs Unterstufenchor, Unterstufenorchester, Swing Sisters, Ursula Symphonics und Schülerinnenchor, liebe ELLEF-Mitglieder!

Leider müssen wir euch mitteilen, dass unser Sommerkonzert 2020 im Konzerthaus Freiburg wegen der Corona-Krise schweren Herzens abgesagt werden musste.

Wir wissen alle noch nicht, wann wir wieder miteinander in der Schule musizieren können und ob bzw. wann wir die Ergebnisse unserer gemeinsamen Arbeit des aktuellen Schuljahres doch noch präsentieren können. Das werden wir alles bedenken, wenn wieder ein normaler Schulalltag eintreten wird. Dies sollte aber immer noch unser Ziel sein, wenn auch in anderem Rahmen, als wir uns das alle vorgestellt haben.

Auch der Choraustausch nach Brüssel im Mai 2020 ist natürlich abgesagt, auch hier werden wir selbstverständlich eine Verschiebung in das Jahr 2021 ins Auge fassen, was für die Abiturientinnen unter euch leider kein Trost ist.

Wir alle vermissen unsere regelmäßigen Proben sehr und freuen uns schon auf den Moment des Wiedersehens.

Bleibt am Ball, pflegt eure Stimmen und euer Instrumentalspiel, holt euch Energie aus der Musik und vor allem: Bleibt gesund!

Eure AG-Leiterinnen und AG-Leiter

E. Fröschle, C. Karig, V. Naab, C. Bührle, M. Ratzel, T. Roth, M. Schätzle

Landesweite Schulschließung

Liebe Schülerinnen und Eltern,

wie ihr den Medien in den letzten Tagen entnehmen konntet, breitet sich das Coronavirus auch in Baden-Württemberg immer weiter aus. Aus Fürsorge für uns alle hat das Kultusministerium in Stuttgart am Freitag, 13. März 2020 beschlossen den Schulbetrieb in allen Schulen und Kitas des Landes in der Zeit von Dienstag, 17. März 2020 bis Sonntag, 19. April 2020 einzustellen. Alle für diesen Zeitraum angesetzten schulischen Termine wie Konzerte, Elternabende etc. entfallen.

Am Montag, 16. März 2020 findet der Unterricht und alle angesetzten Arbeiten, Klausuren und Tests wie geplant statt, ebenso die Haussaufgabenbetreuung. Unsere Cafeteria bleibt allerdings bereits am Montag geschlossen.

Wir schließen zwar unsere Schule, sind aber dennoch für euch da, wenn auch in neuer und für alle ungewohnter Form. Während der Zeit der Schulschließung werden wir euch wie besprochen auf digitalem Weg mit Materialien und Aufgaben versorgen. Dabei sind wir in Gedanken besonders mit unseren 138 Abiturientinnen verbunden, die sich gegenwärtig auf ihre Abschlussprüfungen vorbereiten.

In Zeiten wie diesen heißt es zusammenrücken und gemeinsam eine schwierige Situation meistern! In diesem Sinne hoffen wir nach den Osterferien wieder zusammen starten zu können.

Bis dahin bleibt gesund!

Über aktuelle Informationen zum Coronavirus werden wir euch an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

1) Schreiben der Kultusministerin zu den Schulschließungen.

2) Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. (26.3.2020)

Informationen zum Coronavirus (Stand: 6. März 2020)

Liebe Eltern,

am Donnerstag, den 27. und Freitag, den 28. Februar hat das Kultusministerium Hinweise im Hinblick auf das Coronavirus gegeben. Bitte beachten Sie die entsprechenden angehängten Schreiben (Schreiben 1 und Schreiben 2) sowie die jeweils aktuellen Informationen auf der Webseite des Kultusministeriums http://www.km-bw.de.

Das Coronavirus breitet sich weiter aus, und das Robert-Koch-Institut hat heute (Freitag, 6.3.2020) Südtirol ebenfalls als Risikogebiet ausgewiesen. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html. Sollten Sie bzw. Ihre Familie in den Fastnachtsferien in dieser Region gewesen sein, müssen Ihre Kinder in der kommenden Woche zuhause bleiben. Wenn Ihre Kinder in dieser kommenden Woche dann Grippesymptome entwickeln, müssen Sie unbedingt die Hausärztin/den Hausarzt aufsuchen. Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Sie in dieser Ferienregion waren, und teilen Sie uns unbedingt mit, wenn sich Ihr Kind mit dem Coronavirus infizierte (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Beachten Sie bitte auch die neuesten Informationen des Kultusministeriums dazu (Schreiben 3)

Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schulbetrieb teilnehmen.

Bitte achten Sie in nächster Zeit auf akualisierte Informationen auf unserer Homepage http://www.st-ursula-freiburg.de. Wir werden Sie informieren, falls es vom Kultusministerium wichtige neue Hinweise für die Schulen geben sollte.

Herzliche Grüße

Thomas Hummel

Elternbrief zum Schuljahresbeginn 2019/2020

Liebe Eltern,

das neue Schuljahr hat begonnen. Es liegt wieder einmal eine ereignisreiche Zeit vor uns mit vielen Terminen. Wie gewohnt haben wir alle für dieses Schuljahr wichtigen Informationen in unserem "Elternbrief zum Schuljahresbeginn" für Sie zusammengefasst. Die Erfahrung lehrt uns leider immer wieder, dass diese Informationsbroschüre auf dem Weg nach Hause aus unerfindlichem Grund verschwindet oder in manchem Schulrucksack ganz nach unten rutscht, so dass sie Sie nie erreicht. Sollte das der Fall, haben Sie die Möglichkeit den Elternbrief als pdf-Datei herunterzuladen.

Wir freuen mit Ihnen gemeinsam in ein neues Jahr zu starten und die vertrauensvolle Arbeit mit der Schulgemeinschaft fortzusetzen.