We care about Syria!

Syrien-Aktion am St. Ursula Gymnasium

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und liebe Lehrer,

es sind erschreckende Bilder und Nachrichten - von zerstörten Häusern, Heckenschützen und hungernden Menschen - die die Welt seit 2011 bis heute aus Syrien erreichen. Die Meldungen werden zwar weniger, doch die Not der Menschen in Syrien bleibt. Insgesamt sind neun Millionen Menschen vor den Truppen des syrischen Machthabers Assad auf der Flucht, Hunderttausende leben in provisorischen Flüchtlingslagern in den umgrenzenden Staaten wie dem Libanon, der Türkei und Jordanien. Zwei Millionen Kinder der syrischen Flüchtlinge leiden an Unterernährung und schlechter medizinischer Versorgung.

Frau Dunja Khoury von der Hilfsorganisation „Barada – Syrienhilfe e.V.“ hat uns von ihren Erlebnissen berichtet, in den Flüchtlingslagern an der Grenze, von Hilfskonvois in die umkämpfte Stadt Aleppo und von schwer traumatisierten Kinder in einer Reha-Klinik im Süden der Türkei, die sie immer wieder besucht.

Der diesjährige Gemeinschaftskundekurs hat daher diese Syrienaktion ins Leben gerufen: Wir vom St. Ursula Gymnasium möchten den Menschen in Syrien zeigen, dass wir sie nicht vergessen haben. 100 Care-Pakete mit Lebensmitteln und Babynahrung, sowie ausgediente Schulranzen, gefüllt mit Heften und Stiften möchten wir in die Flüchtlings-Camps im Grenzgebiet schicken.

In den kommenden Wochen bis zu den Sommerferien gilt es also Pakete zu packen, Schulmaterial und Geld zu sammeln. Mit dem Lastwagen werden die Care-Pakete von „Barada“ dann direkt nach Syrien gebracht!

Jede Klasse ist dazu aufgerufen zwei oder mehr „Care- Pakete“ zusammenzustellen. Außerdem ist beim diesjährigen Sommerfest ein Aktions-Stand geplant, an dem ebenfalls Spenden abgegeben werden können.

Wir bitten Euch/Sie, die Aktion tatkräftig zu unterstützen und so den Menschen aus Syrien zu zeigen, dass sie nicht vergessen wurden. Vielen Dank!

 

We care about Syria!

Mit freundlichen Grüßen,

Schülerinnen des NF Politik (Herr Klüppel)