Die Klasse-Klima-Managerinnen präsentieren...

... unsere Aufgaben:

Seit vier Jahren gibt es uns Klasse-Klima-Managerinnen am St.Ursula Gymnasium. Unsere Hauptaufgabe ist die Durchführung des “Drop therightthing“ Wettbewerbs, bei dem es um die korrekte Mülltrennung in den Klassenzimmern geht. Wir kontrollieren die Klassenzimmer auf Ordnung und die neuen Sammelsytemeimer auf korrekte Mülltrennung. Neben dem Wettwerb,bei dem es tolle Geldpreise für die jeweilige Klassenkasse zu gewinnen gibt, führen wir jedes Jahr nach den Pfingstferien ein besonderes Projekt durch. So waren wir gemeinsam im Waldhaus, wo wir viel über die Herstellung von Papier und Recycling-Papier erfahren haben, wir haben den Recyclinghof St. Gabriel besucht und staunten über die Mengen von Sondermüll und die Recyclingmöglichkeiten, die es für fast alle Arten von „Müll“ gibt. Letztes Schuljahr haben wir gemeinsam mit der Bio- und Schulgarten AG einen Dörrobstbehälter gebaut, der das Haltbarmachen von Obst und Gemüse alleine durch Sonnenwärme ermöglicht, ohne irgendwelche Zusatzstoffe – lecker!

 

... den Tag der Nachhaltigkeit am 10. Juni 2015:

Dieses Jahr wollten wir etwas Besonderes für die ganze Schule machen und hatten die Idee, eine Kleidertauschbörse zu organisieren. Kleider weitergeben, die nicht mehr passen, gut erhaltene Kleidung von anderen Mädchen der Schule kostenlos zu bekommen, das schien uns eine gute Idee: es wird keine gute Kleidung weggeworfen und man kann ganz ohne Geld an hippe Klamotten kommen = Die Umwelt schonen und gut dabei aussehen! Nach den Osterferien konnten alle Schülerinnen ihre gut erhaltenen Klamotten, Schuhe, Schals und Mützen zu uns bringen, und erhielten jeweils Tauschtaler, die sie am Tag der Nachhaltigkeit gegen andere Kleidungsstücke eintauschen konnten.

Damit die Nachhaltigkeit nicht nur in schönen Gewändern daher kommt, gab es an diesem Tag zusätzlich eine Herausforderung für alle Schülerinnen und Lehrkräfte: Der CO2–neutrale Schulweg. Die allermeisten Schülerinnen kamen an diesem Tag mit dem Fahrrad, manche nahmen den Bus, statt sich bequem mit dem Auto bringen zu lassen und die Mädchen, die auf Bus und Bahn angewiesen sind, sparten Buskilometer, indem sie an diesem Tag teils mehrere Haltestellen mit dem Fahrrad gefahren sind.

Wir danken Euch für Eure rege Teilnahme an diesem sehr erfolgreichen Tag! Das Endergebnis der eingesparten Tonnen CO2an diesem Tag wird auf dem Schulfest bekanntgegeben, die übrigen zwanzig Kleidungsstücke von der Kleidertauschbörse gehen an die Kleidersammlung der Caritas.

 

Viele Grüße,

Eure Klasse- Klima- Managerinnen unter der Leitung von Frau Hornig