Bücher, Bücher - wo man hinschaut oder "Dies ist, was wir teilen"!

Letzter Samstag vor den Herbstferien:

früh um sechs starten über 90 Oberstufenschülerinnen in Freiburg,

um die größte Büchermesse der Welt - die Frankfurter Buchmesse - zu besuchen!

Nach knapp drei Stunden Busfahrt sichten wir die ersten Hochhäuser der Frankfurter Skyline und sind wenige Minuten später an den Toren der Messe angelangt.

Zusammen mit Tausenden von Besuchern stürmen wir die vier Messehallen, um ein Autogramm unserer Lieblingsautorin zu ergattern,

auf der Gourmet Gallery den Kochstars ein paar Tricks abzuschauen,

im Lesezelt Andreas Steinhöfel zu lauschen,

die vielen Cosplayer mit ihren bunten Kostümen auf der Agora zu bestaunen

oder ganz einfach nur in den vielen, vielen Büchern zu stöbern.

 

Der diesjährige Ehrengast, die Niederlande und Flandern,

haben sich ein besonderes Motto ausgedacht:

"Dies ist, was wir teilen!" Dieses Motto trifft sicher auf viele aktuelle und politische Themen zu,

doch aufjeden Fall auf das unübersehbare Interesse an Büchern.

Das konnten wir an diesem Tag immer wieder erleben!

 

Kurz nach fünf hieß es dann schon wieder die voll bepackten Taschen mit Postern,

Buchprospekten und vielen anderen Dingen zum Thema Buch Richtung Bus zu schleppen.

 

Auf der Rückfahrt konnten wir die vielen Eindrücke austauschen,

die eine oder andere Geschichte für Montag büffeln oder ganz einfach nur die Augen schließen -

denn der Tag war voller Erlebnisse,

aber auch ganz schön anstrengend.